Friday, July 13, 2007

 

Meine eigene Weltkarte











Monday, February 05, 2007

 

Open Air Cinema 2007

 
 
 
  Posted by Picasa

Saturday, December 16, 2006

 

Carols in the Domain 2006

Die "Domain" Season fängt wieder an. Los ging es mit Carols in the Domain, wo man sich trifft und gemeinsam Weihnachtslieder singt. Wer ist "man"? Nun ja, ca. 90000 Sydneysider, die es zu diesem kostenlosen Spektakel in den Ort "The Domain" zieht. Fortgesetzt wird es dann im Januar während des Sydney Festivals mit Jazz, Symphony und Opera, jeweils ... in the Domain.

Gestern standen also eine Menge Stars auf der Bühne, von denen wir kaum jemanden kannten, u.a. Guy Sebastian (einer der Superstar Teilnehmer in Australien), Human Nature, Deni Hines, the Young Divas und the Wiggles. Die Wiggles sind hier ziemlich bekannt, wohl eine Art Kinderband. Kam mit so ähnlich vor wie die Teletubbies.

Wirklich nett war, dass man am Eingang eine Tüte mit allem möglichen Kram für einen guten Zweck erwerben konnte, in der dann auch Kerzen waren (neben einer Unterhose, einer Men's Health [von März wohlgemerkt], Schlickereien etc.). Jedenfalls wurden alle Kerzen auch Abends direkt entzündet, was die Rasenfläche in ein Meer aus Kerzen verwandelte und dem ganzen die richtige Atmosphäre gab.

Zum Abschluss gab es dann natürlich noch ein Feuerwerk.

Carols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the DomainCarols in the Domain


Thursday, December 14, 2006

 

Bowling

Sind heute mal wieder zum Bowling gegangen. Gibt es eigentlich nicht viel zu zu sagen, außer, dass wir zum ersten Mal im AMF Bowling Center in Randwick waren. Ist definitiv besser als der in Mascot. 3 Spiele sind es geworden, im ersten hab ich total versagt, dann alle weggeputzt und dann konnte ich leider nicht an die Hochform anschliessen.

BowlingBowlingBowlingBowling


Monday, December 11, 2006

 

Warnschilder

Die Aussies haben eine ganze Menge interessante Warnschilder an den Highways aufgestellt. Ich gebe mal ein paar Beispiele.

- No belts, no brains
- Drinking kills driving skills
- Rest, revive, survive

Dass diese Schilder in der Masse evtl. auch notwendig sind, fällt einem auf, wenn man einige Kilometer auf dem Highway zurücklegt, wie wir dieses Wochenende. Es stehen doch sehr viele Kreuze am Strassenrand. Trunkenheit am Steuer, zu hohe Geschwindigkeit und Übermüdung sind anscheinend häufige Ursachen. Muss mir mal die Unfallstatistik ansehen. Jedenfalls gibt es auch zahlreiche Fernsehwerbespots, die sehr einprägsam auf die Probleme hinweisen. Und zu den Feiertagen gibt es dann die Zeiträume, wo alle Strafen auf einmal doppelt zählen ("Double Demerit Points"). Dann kommen so Spots wie: eine Person nicht angeschnallt = halber Führerschein weggeschreddert, eine zweite Person nicht angeschnallt = ade Führerschein...


Saturday, December 09, 2006

 

Myall Lakes National Park

Vor geraumer Zeit haben wir uns eine Campingausrüstung zugelegt, diese aber noch nicht ausprobiert. Schuld daran war einerseits das Wetter und andererseits, dass ich mehrere Wochen nicht in Sydney war. Nach meiner Rückkehr stand also einem Campingtrip nun nichts mehr im Wege. Das Ziel war schon schwieriger auszuwählen, aber nach einiger Suche entschlossen wir uns für Myall Lakes. Das war zufällig auch der Stopp unseres ersten gemeinsamen Urlaubs in Australien überhaupt. Damals hatten wir einen Camper gemietet (im July) und mussten leider feststellen, dass es auch in Australien sehr kalt wird des Nachts. Und auf dem Weg durch den Nationalpark hätten wir auch gleich fast den Campervan geschrottet, weil wir auf eine Fähre mussten, deren Rampe etwas ungünstig lag. Aber genug der alten Geschichten. Diesmal fuhren wir also mit unserem eigenen Auto nach Myall Lakes. Und Gott sei Dank war es ein ganzes Stück wärmer als vor 5 Jahren! Das ganze Wochenende hat uns sehr gut gefallen, obwohl der See, an dem wir gecampt haben, etwas vermodert roch und ich deshalb mal lieber nicht dort gefischt habe. Angeln fiel also leider aus. Highlight war stattdessen die Strandwanderung. Der Strand ist einfach riesig, manchmal auch stark befahren, da es eine 4WD Piste ist. Man beachte die Beschilderung am Strand: Vorfahrt haben die Autos... Naja, nichtsdestotrotz war alles sehr unberührt und man kam sich ziemlich allein vor. Bis wir dann, neben einem die Idylle störenden Angler, eine riesige Gruppe Delphine im Wasser sahen (leider schlecht zu sehen auf den Bildern). Die Delphine tummelten sich im Wasser und genossen den Seegang, denn sie surften praktisch in den Wellen. Neben den Delphinen hatten wir auch noch Kontakt zu anderen Lebenwesen, u.a. schwarzen Kakadus, jeder Menge Echsen und leider auch Mücken...

Nach Rückkehr kamen auch zwei Erkenntnisse auf:
1) Wir brauchen einen 4WD.
2) Wir brauchen ein neues Objektiv für die Kamera, damit wir solche Erlebnisse besser festhalten können.

Myall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall LakesMyall Lakes


Friday, December 08, 2006

 

White Noise Chaos Project

So, kommen gerade zurück von einem Live Band Abend. Ein Kollege spielt in einer Band names "Harry wears Trousers". Ich war mir nicht so sicher, was ich davon halten sollte, aber heute erfuhr ich dann, dass die Band schon 5 Jahre besteht und auch schon einige Preise gewonnen hat. Die Jungs waren auch richtig gut. Die zweite Band des Abends kam aus Melbourne (The Happy Endings) und war vielleicht sogar noch etwas besser. Leider war der Pub recht leer, was mir für alle Bands Leid getan hat, aber wir haben uns zumindest gut amüsiert. Nicht zuletzt dank Jane, einer vielleicht etwas zu betrunkenen jungen Dame, die bis zum Umfallen gegrölt hat nach jedem Lied...